Skip to content

|Ein Foto für deine Gedanken|

18/09/2009

IMG_2005

IMG_1971

IMG_4962

IMG_1968

IMG_1974

IMG_1981

IMG_2014

IMG_2016

IMG_1999

Heute gabs einen WG-Ausflug ins Museum für Fotografie. Zu sehen ist noch bis 1. November Sascha Weidner mit „Was übrig bleibt“. Sascha Weidner wagt eine experimentelle und zugleich sehr persönliche Ausstellungsform. Er gibt Einblick in sein fotografisches Archiv und stellt die Frage: Was strukturiert meinen Blick, was sehe ich in den Dingen, was stellen die Bilder „an sich“ dar und was bedeuten sie für den Betrachter? Und das Größte: jeder Besucher darf ein Bild seiner Wahl mit nach Hause nehmen! Dafür muss man nur angeben, warum man gerade dieses Bild aus über 1000 Bildern wählt. Wo kann man heute noch echte Kunst für lau (1€ Eintritt für Studenten) bekommen, noch dazu so tolle! Alle Fotos haben eine Nummer und wenn sie mitgenommen wurden, werden sie an einer anderen Stelle im Museum wieder aufgedeckt, damit keinem Besucher ein Motiv entgeht. Ein spannendes Ausstellungskonzept, in dem jede Menge Arbeit steckt. Aus sicherer Quelle kann ich sagen, dass auch der Künstler tatkräftig an seiner Ausstellung mitaufgebaut hat! Sehr engagiert. Heute 13.oo Uhr war der Startschuss, also, wer in der Nähe ist: rangehalten, ins Museum für Fotografie gestiefelt und sich ein Bild ausgesucht 😉 Übrigens gibt es natürlich einige der 1100 Motive auch großformatiger anzuschauen!

Advertisements
One Comment leave one →
  1. 18/09/2009 7:25 pm

    Was für ein tolles Konzept!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: